Umweltfaktoren

Für die langfristige Geschäftsentwicklung des Stena Metallkonzerns muss man ein Verständnis für die Umweltfaktoren voraussetzen, die den Geschäftsbetrieb, die Kunden und andere Interessenten beeinflussen. Von besonderer Bedeutung sind der zunehmende Rohstoffbedarf auf einem globalen Markt, die schnelle technische und digitale Entwicklung sowie die Notwendigkeit der Reduzierung negativer Klimaauswirkungen. Um die erforderlichen Veränderungen realisieren zu können, braucht es kontinuierliche Investitionen. Aber die Entwicklung bietet auch allen Beteiligten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, zur Ausarbeitung neuer Geschäftslösungen und für die Verantwortung auf dem Weg zu einer Kreislaufwirtschaft.

1. GLOBALE FAKTOREN

  • Erhöhter Rohstoffbedarf
  • Klimaauswirkungen
  • Digitalisierung mit verstärkten Robotereinsätzen, technischer Entwicklung und Datenzugriffen.

2. INITIATIVE ZUR AUSEINANDERSETZUNG MIT GLOBALEN FAKTOREN

  • UNO-Entwicklungsziel
  • Klimaschutzübereinkommen, Paris 2015
  • Stockholm-Konvention
  • Basler Konvention
  • Europa 2020, EU-Strategie für Wachstum und Beschäftigung

Der Konzern analysiert ständig die globale Entwicklung und die Ereignisse vor Ort an den einzelnen Standorten. Wichtig ist auch die Analyse von Initiativen wie etwa die UNO-Agenda 2030 und internationaler Verträge, damit die Herausforderungen zum Klimaschutz und den Einsatz von Chemikalien angegangen werden können. Die Wirtschaft spielt eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung der globalen Ziele der Agenda 2030 und anderer Ziele, die in anderen multinationalen Regelwerken definiert sind.

3. GESETZGEBUNG UND STANDARDS

  • Das EU-Paket zum Entsorgungs- und Ressourcenmanagement
  • Vorschriften und Umweltanforderungen für Recycling/Entsorgung
  • Gesetzliche Vorschriften für den Chemikalieneinsatz in Produkten
  • Vorschriften zur Produkthaftung
  • Regionale Vorschriften und Anforderungen

4. VERHALTENSÄNDERUNG BEI UNTERNEHMEN UND VERBRAUCHERN

  • Verstärkte Konzentration auf Sharing Economy
  • Recycling
  • Umweltbewusstsein
  • Share this page